Berge, Klettern, Wandern, Klettersteig, Umweltschutz


Umstrittener Sandstein
 
 

Lokalpolitik:

Landkreis Göttingen will
Bouldern verbieten

Am Mittwoch, den 18.10.2017 fand im Kreishaus eine Sitzung des Umweltausschusses statt, die die Stellungnahmen der Verbände und Bürger sowie Art und Weise ob und wie die Eingaben in den Entwurf der Verordnung zum Landschaftsschutzgebiet Reinhäuser Wald einfließen, auf der Tagesordnung hatte. Bereits aus den dazu veröffentlichten Dokumenten geht hervor, dass mehrere Eingaben den vorliegenden Entwurf für rechtswidrig halten. 


Bergunfallstatistik 2016


Mehr Unfälle - weniger Tote 

30 Tote hat der Deutsche Alpenverein in seiner Analyse der Bergunfälle im Jahr 2016 erfasst. Das sind deutlich weniger als letztes Jahr. Gleichzeitig ist die Zahl der Unfälle insgesamt aber angestiegen. Besonders auffällig: die Anzahl der Blockaden steigt weiter. Das sind die Situationen, in denen Bergsportler sich nicht selbst helfen können, obwohl kein Unfall vorliegt. Meistens ist Selbstüberschätzung die Ursache. Im Factsheet zum Bergunfallstatistik 2016 sind die wesentlichen Zahlen zusammengefasst.


Touren-Bericht:

3 x auf über 4.000 m im Wallis


Auf dem Gipfel des Bishorn (4.153m)
 
 


Aufstieg über den Gletscher zum Bishorn

Von 30° C im Tal bis zu eisigem Wind und Minustemperaturen mit einem halben Meter Neuschnee auf 4.000 m ü. NN reichte die Spannbreite des Wetters in den Westalpen in diesem August. Von stabiler Hochdruck-Wetterlage weit und breit keine Spur, statt dessen wechselhaftes Wetter, bei dem sich Gewitter, Niederschläge und Sonne tageweise abwechselten.

 


Am 12.11.17 in Kassel:

Alp-con Tour

Noch eine Bergfilmtour mit atemberaubenden Bildern. Die Alp-con Tour kommt im November ins Cineplex nach Kassel: 12.11. 20:00 Uhr.


Wanderwege: 

Regenschäden im Harz

Viele Wander- und Fahrradwege im Harz sind stark durch die Regenfälle in diesem Sommer beschädigt. Dies berichten NDR und dpa. An die 30km  Wege sind so beschädigt, dass sie teilweise unpassierbar sind und repariert werden müssen. 

   

Die Nationalparkverwaltung bitte um Rücksicht. Besonders Radfahrer sollten im Moment auf die beschädigten Wege verzichten. Bei geplanten Wanderungen informieren Sie sich ggf. zuvor bei der Nationalparkverwaltung.   

B240 Sperrung

Die B240 über den Ith ist seit 09. Oktober in zwei Bauabschnitten bis Herbst 2018 gesperrt.


Im 1. Bauabschnitt ist der Bereich Nord–Ithkuppe bis Capellenhagen bis Mitte Januar gesperrt. Im 2. Bauabschnitt ab nächstem Frühjahr soll der Bereich Ithkuppe (Süd) bis Escherhausen für ca. 6 Monate gesperrt werden.

Diesmal in der Stadthalle:

European Outdoor
Film Tour 2017


Ingo Simon

Vorstiegskurs am 4. und 5. November mit Joachim Henning-Douillard. Ort: Sporthalle Geismar 2. Interessenten, bitte meldet euch ...

Sonntag, 01. Oktober 2017 14:23