Berge, Klettern, Wandern, Klettersteig, Umweltschutz

Hengstberg Gipfel
Wunderbares Kleinod: Gipfelkreuz
 
 

Ausflugstipp:

Potzwendener Bischoffsmütze

Wo gibt es eigentlich - in unserer Heimatregion - Gipfelkreuze? Von Gipfelbüchern hat man ja schon mal was gehört: spätestens seit der Präsentation des Heimatbergfilms "24 towers in 25 hours" auf der Göwald-Party 2016 sind die Honigglas-Büchlein der Sandsteintürme bekannt. Kletterer kennen vielleicht auch Routenbücher, z.B. das in gut 20m Höhe hängende Buch in "Und sie bewegt sich doch" an der Hauwand. Aber Kreuze? Ein Freund verwies mich in dieser Frage an den Hengstberg zwischen Groß Lengden und Potzwenden. Ich musste wegen seiner Form sofort an die Bischoffsmütze denken ...

 

Der Hengstberg hat einen langgezogenen Gipfelgrat, der - für unsere lokalen Verhältnisse - recht steil nach Nord und Süd abfällt. Auf diesem Grat entlang zu wandern ist ein besonderer Genuss und ein Wander-Highlight der Region. Am Gipfel wartet dann auch eine Überraschung: Gipfelkreuz mit Buch und Rastbank laden zum Verweilen ein. Bei trockenem Untergrund ist auch eine Überschreitung ist möglich. Bei Nässe sollte man den sehr steilen Zuweg am Westende eher meiden oder im Zweifelsfall zum Aufstieg nehmen.

    

Man findet dieses Ausflugsziel indem man von der Kreisstraße 11 zwischen Potzwenden und Falkenhagen an der Kehre Richtung Süden in den Wald hochgeht und dann nach einigen 100 Metern bei einer T-Kreuzung links oberhalb eines Teichs auf einen weiteren befestigten Fahrweg abbiegt.

Nach etwa 15 Miuten erreicht man eine Abzweigung nach rechts hoch, die an 2 Bäumen gekennzeichnet ist: links steht ein weißes rechteckig eingerahmtes "P" und rechts - etwas versteckt - dieser Pfeil mit Punkt. Der Weg ist zunächst noch bis zu einem Jägerstand fahrbar ...

Dann kommt eine kleine Steilstelle und danach beginnt der wunderbare schmale Gipfelpfad.

Von Süden aus erreicht man den Gipfel über die Köhlerhütte. Man kann z.B. von Bushaltestelle Vorderdorfstraße (VSN Linie 150) in Groß Lengden aus in Richtung Osten entlang der Bramke bis zur Köhlerhütte auf der Südseite des Hengstbergs wandern und von dort den Gipfelpfad ersteigen.

Tipps zum Wandern an heißen Tagen gibt es übrigens hier.
IS 

Zurück zur Startseite


Stefan

Vorstieg-Team, m, 45+, sucht Kletterer, die regelmäßig mit uns im RoXx klettern. Wir klettern 1x / Woche und bewegen uns derz...

Freitag, 19. April 2019 19:00
Happy Birthday

150 Jahre DAV