Blick von der Jakobikirche

Vortragsreferat der DAV Sektion Göttingen

Liebe Bergfreundinnen und -freunde, liebe Vortrags-Interessierte,

auch im Vortragsreferat beschäftigen wir uns mit dem Sektionsjubiläum 2019: Anstelle eines „normalen“ Vortrags haben wir euch am 31. Januar auf eine virtuelle Reise nach Mallnitz und auf den Göttinger Weg eingeladen - näheres s.u.

Zunächst aber ein kurzer Rückblick auf die Vortragssaison 2017/18: Nach Dr. Richard Goedeke aus Braunschweig, dem Göttinger Hannes Künkel und Dr. Simon Sirch aus Blaubeuren hatte im März Ines Papert, vierfache Weltmeisterin im Eisklettern, mit ihren Berichten viele zum Staunen gebracht. An dieser Stelle möchte ich noch einmal allen Vortragenden danken für ihre unterhaltsamen und spannenden Berichte und ich hoffe, dass die teils spärlichen Besucherzahlen nicht dazu führen, dass die Referentinnen und Referenten künftig einen Bogen um Göttingen machen, denn: Wer dabei war, wird sicherlich bestätigen, dass beispielsweise eine TV-Dokumentation oder ein Internetvideo eben nicht zu vergleichen sind mit der Atmosphäre eines solchen Live-Vortrags. Also - kommt vorbei!

In die Vortragssaison 2018/19 sind wir am 8. November gestartet mit „Auf dem Traumpfad - zu Fuß über die Alpen von München nach Venedig“. Annette Wilka und Holger Schiller, zwei Mitglieder unserer DAV-Sektion, haben mit ihren Bildern und Videos von ihrer mehrwöchigen Tour berichtet. Auf ihrem persönlichen Traumpfad entdeckten sie immer wieder das Wunderbare der Bergwelt und erlebten Herausforderungen der besonderen Art.

Am 31. Januar waren unsere Gäste aus Mallnitz bei uns in Göttingen und haben über ihr Dorf und ihre Berge erzählt, um rund 50 Interessierte auf die sommerlichen Aktionen in Mallnitz anlässlich unseres Sektionsjubiläums einzustimmen, ebenso wie Volker Ruwisch, Stephanie König und andere, die im Juli Fahrten nach Mallnitz und Umgebung planen.

Am 21. Februar war der bekannte Fotograf, Kletterer und Geologe Ralf Gantzhorn mit seinem Vortrag Patagonien und Feuerland im ZHG; in der Abstimmung hatte dieser Vortrag mit 33 % der Stimmen vor Schottland (25 %) und den Himmelsleitern gelegen. Mehr als 130 Interessierte konnten bei seinen beeindruckenden Fotos, Filmsequenzen und Berichten spüren, wie ihn Patagonien seit mehr als 30 Jahren fasziniert - fast jedes Jahr erkundet er das seiner Meinung nach schönste Ende der Welt, zusammen sind dies mittlerweile über fünf Jahre Reiseerfahrung sowie zahlreiche Besteigungen namenloser und namhafter Berge. Besonders angetan hat es ihm die Insel- und Bergwelt des Feuerlandarchipels, in die er bereits sieben Expeditionen mit dem Segelboot organisierte. 

Am 21. März hat unser langjähriger Vortragswart Dr. Lothar Herold noch einmal seine legendäre Reihe „So schmecken die Berge“ fortgesetzt. Birgit und Stefan Müller, die Wirtsleute der Hochlandhütte bei Mittenwald, waren nach Göttingen gekommen, um uns über das Leben auf ihrer Hütte zu berichten und um ganz praktisch zu demonstrieren, wie es in den Bergen dort oben schmeckt. Die 100 Karten für die "Verkostung" waren heiß begehrt und der kurzweilige Vortrag hat sicher manche(n) inspiriert, demnächst auf der Hochlandhütte mal Station zu machen.

Auch zum Start in die neue Vortragssaison 2019/20 geht es wieder in die Alpen, und zwar am 14. November mit Andreas Künk, Fotograf, Alpinist & Buchautor aus Schruns, der über seine Bergheimat Montafon berichten will.

Willkommen zu unseren Vorträgen, ich freue mich - ebenso wie die Vortragenden - über zahlreiche Besucher/-innen!

Carl-Michael Wieder


Rückblick: Heinz Zak

Karwendel

Im Highlight–Vortrag der Saison 2015/16 durften mehr als 200 Zuhörer im ZHG Heinz Zak in seine Bergheimat begleiten. In seiner authentischen Art konnte er sein Publikum mit der Darstellung vieler Facetten dieses Grenzgebirges zwischen Tirol und Bayern begeistern.

Heinz Zak im ZHG Göttingen mit Lothar Herold Karwendel


Wir konnten ihn bei seinen Hüttenwanderungen und auf seinem Weg zum Isarursprung begleiten, mit ihm virtuell auf die höchsten Gipfel steigen, eine Mountainbike – Tour auf einen 2.600 m hohen Berg mit einer abenteuerlichen Abfahrt unternehmen und schließlich leichtfüßig die scharfen Grate der Karwendelketten bezwingen. Sicher wurde der eine oder der andere durch den Vortrag dieses Meisterfotografen  und –Erzählers angeregt, dem Karwendel einen Besuch abzustatten. Vielleicht wird das dann sogar „der Beginn einer wunderbaren Freundschaft“…

 

Weitere Rückblicke

 

 Bergsteiger Hans Kammerlander in Göttingen

Hans Kammerlander (re.) und Lothar Herold 2010 in Göttingen

 


Vortragsreferent

Carl-Michael Wieder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kopernikusstraße 1
37079 Göttingen
Tel.: 0551 - 989 98 53