Berge, Klettern, Wandern, Klettersteig, Umweltschutz

Aus dem Referat Naturschutz

Pilotphase der CO2-Bilanzierung des DAV - Rückblick 2021

Im Bereich Naturschutz war 2021 für unsere Sektion ein spannendes Jahr. Wir haben an der Pilotphase der CO2-Bilanzierung teilgenommen. Ein arbeitsreiches und herausforderndes Unterfangen, welches wir erfolgreich gemeistert haben. Hier ein kleiner Rückblick:


Mit der digitalen DAV-Auftaktveranstaltung am 26.04.2021 startete die 5-monatige Pilotphase der Pilotsektionen zur CO2-Bilanzierung. Mit Hilfe eines Expertenkreises aus dem DAV und der Zukunftswerk eG wurde ein DAV-spezifisches CO2-Bilanzierungswerkzeug entwickelt, von 12 ausgewählten Pilotsektionen auf Herz und Nieren geprüft und in Zusammenarbeit optimiert. Bilanziert wurde das Jahr 2019, als letztes vollständiges Vereinsjahr ohne coronabedingte Regularien.

Die Bilanzierung erfolgt nach dem Greenhouse Gas Protocoll und erfasst die im Rahmen des Kyoto-Protokolls regulierten Treibhausgase. Das Tool ist in einzelne Themenbereiche untergliedert. Es werden alle Treibhausgasemissionen ermittelt, die durch die Einrichtungen und die Tätigkeiten des Vereins verursacht werden: z.B. Heizöl, Diesel, Benzin, Strom, Mobilität, Verbrauchsmaterialien.
Bilanziert werden die Emissionen aller Organisationseinheiten. Da unsere Sektion vergleichsweise klein ist, werden bei uns nur die Geschäftsstelle und die Vereinsaktivitäten betrachtet. Andere Sektionen bilanzieren an dieser Stelle auch ihre Kletterhallen und Hütten und haben dementsprechend mehr Aufwand.
Wurde das Tool in diesem Jahr im Exceltabellenformat ausgegeben, soll es zukünftig als webbasierte Lösung zur Verfügung gestellt werden.
Um die Tools in unserer Sektion zu bearbeiten hat sich der Arbeitskreis „CO2-Bilanzierung“, bestehend aus einem Kern von vier Aktiven, vielfach getroffen, um Daten zu beschaffen, auszuwerten und in die Tools einzutragen. Außerdem waren auch die Gruppenreferent*innen bei der Auswertung ihrer Veranstaltungen, Fahrten und Kurse, v.a. hinsichtlich Mobilität, Übernachtungen und Verpflegung bei der Mitarbeit gefragt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für eure wichtige Mithilfe!
Die Bilanzierung für alle Sektionen startet im Jahr 2022. Ab diesem Jahr könnten auch aktive Mitglieder mit der Datenaufnahme in Berührung kommen, wenn z.B. das Verkehrsmittel zur Anreise zu den Veranstaltungen anonym erfasst werden wird.
Ziel der im 2-Jahres-Takt durchzuführenden Bilanzierung ist es die CO2-Emissionen zu erfassen. Diese sollen weitgehend vermieden werden. Ist eine Vermeidung nicht möglich, steht die Reduktion der Emissionen an. Zur Reduktion von Emissionen stellt der Bundesverband auch Fördergelder aus dem Klimabeitrag der Sektionen bereit. Nicht vermeidbare Emissionen werden ab 2030 über zertifizierte Kompensationsprojekte ausgeglichen. Da wir ja ein Bergsportverein sind, wollen wir namensgemäß die Berge natürlich auch erleben. Es geht um einen bedachten Umgang mit den natürlichen Ressourcen!


Ziel des DAV ist es ab 2030 klimaneutral zu sein! Die CO2-Bilanz wird uns daher auch zukünftig begleiten und fordern. Interessierte sind bei der Mitarbeit herzlich willkommen!


Annette Blaume, Markus Ludewig & Neele Dietrich


Michael

Erleichterungen bei 2Gplus - Niedersachsen entbindet Personen mit vollständig abgeschlossener Impfserie und Auffrischungsimpfu...

Samstag, 04. Dezember 2021 18:09

Wir werden
klima-neutral.
Warum?

Hilf mit. Gestalte die Zukunft.

AV Services Wetter Hütten Felsen